Main


Die Serie


Stuff


Lilium

Story


In der nahen Zukunft werden spezielle Mutanten geboren, auch „Diclonius“ genannt. Und wie sollte es auch anders sein, sind diese äußerst gefährlich, denn mit dem alter von 3 Jahren erwachen ihre Vektoren, unsichtbare Psy-Arme die zu furchtbaren Taten fähig sind und instinktiv alle Menschen töten die ihnen auch nur einen Schritt zu nahe kommen. Auffällig ist dabei allerdings das alle Diclonius weiblich sind und pinke Haare haben. Eine geheime Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht diese Bedrohung zu vertuschen. Sie spüren sie kurz nach ihrer Geburt auf und töten sie, ein paar von ihnen nehmen sie aber auch mit in ihr Versuchslabor um an ihnen zu forschen. Lucy, die Hauptperson der Serie, ist die älteste Diclonius und somit eine der gefährlichsten. Das junge Mädchen wird in dem Labor streng verwahrt, doch eines Tages schafft sie es zu fliehen und hinterlässt dabei ein Massaker. Auf der Flucht jedoch wird sie von einer Kugel am Kopf getroffen und stürzt Ohnmächtig ins Meer. Kurze Zeit Später wird sie von Kouta und seiner Cousine Yuka am Strang gefunden. Lucy ist verletzt und leidet unter starkem Gedächtnisverlust, sie kann weder sprechen noch sich an irgendetwas erinnern. Das einzigste Wort das sie noch über die Lippen bringt ist „Nyu“ wonach sie dann schließlich auch von den zwei, die nicht wissen was sie mit ihr machen sollen, benannt wird. Kurzerhand entscheiden sie sich das seltsam gehörnte Mädchen mit nach Hause zu nehmen und sich um sie zu kümmern. Schnell gewöhnen sie sich an sie. Doch die Organisation ist natürlich auf der Suche nach ihr und lässt nichts unversucht um sie zu finden. Und dann ist da noch das Problem das Nyus alte Persönlichkeit wieder die Oberhand zu gewinnen scheint...

Dieser Anime ist nichts für schwache Nerven da er einige wirklich brutale Szenen enthält bei der sich selbst mir als der Magen rumgedreht hat. Jedoch ist es eine der faszinierendsten Animes die ich bis jetzt gesehen habe.

 


Gratis bloggen bei
myblog.de